RUMMMS!

von Gerhard Hacker  0

Ja, so schnell kann’s gehen: Im einen Moment noch fröhlich im Sportwagen unterwegs, im nächsten schon geschockt im Unfallwagen. Was niemand von uns will, aber leider doch passiert, hat auch einen unserer Kunden ereilt. Glücklicherweise ging es für ihn ohne große Blessuren ab. Für das schöne BMW 4er Gran Coupé in der M-Ausstattung allerdings nicht.


Der Frontschaden war enorm: Stoßfänger, Motorhaube, Kotflügel auf beiden Seiten und auch die Windschutzscheibe mussten definitiv getauscht werden.

 

 

Auch die beiden Frontairbags sowie die Seiten- und die Kopfairbags auf der rechten Seite mussten durch neue ersetzt werden.

 

 

Und das bedeutete: Alles raus! Wir haben dann sowohl den Innenraum als auch die gesamte Frontpartie „zerpflückt“.

 

 

Dabei stellte sich heraus, dass auch der Längsträger vorne rechts was abbekommen hatte. Also rauf auf die Richtbank und so lange richten, bis alles wieder perfekt sitzt.    

 



 Erst wenn die Software grünes Licht gibt, ist der Vorgang abgeschlossen.

 

 

Und was man auseinanderbaut, muss man auch wieder zusammenbauen. Haben wir nach dem Lackieren der Blechteile natürlich auch getan.

 

 

Dann noch innen wie außen alles schick machen – und fertig ist der „neue“ Supersportler.

 

 

Für die Wiederherstellung haben wir inkl. Teilebestellung, Reparatur und Aufbereitung 13 Arbeitstage gebraucht. Sportliche Leistung – bei einer Schadenssumme von 27.000 Euro. Aber bei so einem schönen Modell lohnt sich die investierte Zeit in jedem Fall.   

Zurück

Einen Kommentar schreiben