Die Ausbildung zum/zur Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker/in

Für Beulen­jäger, Rost­fresser und Metall­fetischisten

Aus dem alten T3 ein Surfmobil bauen? Neuen Glanz auf zerbeulte Kotflügel bringen? Oder dem Oldtimer mit maßgefertigtem Blech vervollständigen? Egal, wofür dein Herz auch schlägt, als Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker/in kannst du deinen Traum aus Stahl verwirklichen. Von der Neukonstruktion über Reparaturen und Nachrüsten von speziellem Zubehör gehören unterschiedlichste Aufgaben zu diesem Berufsbild. Mehr Abwechslung geht nicht.

Tätigkeiten von A bis Z

Anfertigen, ausrüsten, begutachten, beraten, demontieren, einstellen, erklären, formen, konservieren, konstruieren, lackieren, montieren, nieten, pflegen, prüfen, reparieren, restaurieren, schweißen, schützen, umrüsten, verschrauben, warten

 

Projekte

Reparatur von Unfallfahrzeugen, Ausrüstung von Fahrzeugen, Karosserieteilfertigung aus Stahl, Aluminium oder Kunststoff, Herstellung von Fahrzeugaufbauten, Aufarbeitung alter Fahrzeugteile, Bau von Prototypen oder Sonderfahrzeugen, Tuning von Serienmodellen, Restaurierung von Oldtimern

 

Ausbildungsdauer

3,5 Jahre

 

Mehr?

Verraten wir dir gern persönlich!

Die Ausbildung zum/zur Fahrzeug­lackierer/in

Für Hand­werker, Kreative und Farb­freaks

Wenn dir ein Kratzer im Lack Schmerzen verursacht, wenn dir British Racing Green den Schlaf raubt oder wenn du bei Flip-Flop-Pigmenten nicht gleich an Strand­latschen denkst, dann bist du richtig in der Welt der Fahrzeug­lackierer.

Von individuellem Airbrush bis Sonder­­lackierung für Unternehmensfahrzeuge, von Unfall­reparatur bis Kratzer­politur – wer denkt, der Beruf des Fahrzeug­lackierers sei eintönig, irrt sich gewaltig. Denn neben tausenden von Farben stehen dem Lackexperten jede Menge Einsatz­bereiche offen. In der Fahrzeug­industrie und der KFZ-Werkstatt wird sein Wissen ebenso gebraucht wie in der kreativen Tuning­szene, die nicht nur an PS sondern auch an individu­ellen Designs interessiert ist.

Tätigkeiten von A bis Z

Ausbeulen, begutachten, berechnen, demontieren, designen, entrosten, grundieren, kontrollieren, koordinieren, lackieren, mischen, montieren, polieren, reinigen, schleifen, spachteln, spritzen, tauchen, wiegen

 

Lackobjekte

Autos, Busse, LKW, Züge, Flugzeuge, Schiffe, Motorräder – und alles, was sonst noch auf Lack steht

 

Ausbildungsdauer

3 Jahre

 

Karriere

Fortbildungen in den Bereichen Korrosions­schutz, Kraftfahrzeug­technik, Farblehre, Qualitätsprüfung oder Bild- und Schriftgestaltung vergrößern die Einsatz­möglichkeiten. Wer noch ein Treppchen weiter nach oben auf der Leiter will, der wird staatlich geprüfter Techniker, Maler- und Lackierer­meister oder Industrie­meister. Und mit einem anschlie­ßenden Studium vielleicht Chemie­ingenieur, Ingenieur für Chemische Verfahrenstechnik oder Ingenieur für Fahrzeug­integration und Karosserie­technik.

 

Mehr?

Verraten wir dir gern persönlich!

Die Ausbildung zur Kauffrau/ zum Kauf­mann für Büromanagement

Für Kunden­freunde, Briefe­schreiber und Organisations­talente

Aus drei mach eins – so jedenfalls ist es mit der Ausbildung zur Kauffrau/zum Kaufmann für Büromanagement gelaufen. Aus den Berufsbildern Bürokauffrau/-mann, Fachangestellte/r für Bürokommunikation und Kauffrau/-mann für Bürokommunikation ist seit 2014 ein Beruf geworden.

Mit Lust auf Zahlen und Sinn für Worte bist du in diesem Beruf genau richtig. Wenn dann noch Organisationstalent obendrauf kommt, umso besser. Die täglichen Aufgaben sind so unterschiedlich und abwechslungsreich, dass die Arbeitstage im Flug vergehen. Bürokaufleute sind die Organisationszentrale jedes Unternehmens – und damit einfach die besten Kollegen!

Tätigkeiten von A bis Z

Ablegen, abrechnen, akquirieren, assistieren, beschaffen, buchhalten, empfangen, kalkulieren, kommunizieren, koordinieren, ordnen, organisieren, planen, schreiben, terminieren, verfassen, verschicken, verwalten

 

Karriere

Mit dieser Ausbildung sind sehr vielfältige Weiter­bildungen möglich. Zum Beispiel zum/zur Fachwirt/in für Büro- und Projekt­­organi­sation oder Betriebs­­wirt/in für Kommunikation und Büro­management. Natürlich kann die Aus­bildung bei den entsprech­enden Voraus­setzungen auch mit einem Studium in den Fächern BWL, Business Administration oder VWL ergänzt werden.

 

Ausbildungsdauer

3 Jahre, Verkürzung möglich

 

Mehr?

Verraten wir dir gern persönlich!

Gerhard Hacker GmbH

Autolackiererei und Karosseriereparaturen

Spandauer Str. 28

21502 Geesthacht

Telefon: +49 4152 88638-0

Telefax: +49 4152 88638-20